BMW X5 im Schnee.

Ein Platz zwischen
den Stars.

Ein Platz zwischen
den Stars.

BMW Prototypen, Sterneküche und Starkino: Die BMW Bank
Movie Night Vol. 2.
BMW Prototypen, Sterneküche und Starkino: Die BMW Bank
Movie Night Vol. 2.

Bei der BMW Bank Movie Night Vol. 2 erwarteten Drivers Club Mitglieder gleich mehrere Highlights unter dem Sternenhimmel: ein einmaliges Autokino-Event mit Blockbuster-Feeling.

Der mit Spannung erwartete Spionagethriller Marvel Studios „Black Widow“ kurz nach dem deutschen Kinostart am 08. Juli 2021. Einzigartige BMW Prototypen, die nur selten live zu sehen sind. Und ein hochklassiges Sternemenü – komfortabel serviert in Ihren Wagen.

Die Event-Highlights.

Drive-in Vol. 2.

„Einfach köstlich!“ Bei der BMW Bank Movie Night Vol. 2 erwartete die Gewinner ein exquisites „Dinner for Two“ – serviert in ihrem Wagen.
Hand reicht Becher mit Essen in ein Autofenster.
01

Drive-in Vol. 2.

Prototypen im Rampenlicht.

Im Rahmen der exklusiven BMW Prototypen-Ausstellung mit filmischem Walkaround konnten die Gewinner die sehenswerten Designstudien gemeinsam mit Wladimir Kaminer und BMW Classic-Experten aus nächster Nähe betrachten.
Roter BMW Turbo mit offenen Flügeltüren.
02

Prototypen im Rampenlicht.

Blockbuster-Feeling mit Marvel Studios „Black Widow“.

Unsere Drivers Club Gewinner erlebten ein hochkarätiges Autokino-Event des Marvel Studios Blockbusters „Black Widow“ (ab 08. Juli 2021 im Kino und ab 09. Juli mit VIP-Zugang auf Disney+) und ließen sich von Scarlett Johansson alias Natasha Romanoff auf eine hochspannende Spionage-Mission entführen.
TODO
03

Blockbuster-Feeling mit Marvel Studios „Black Widow“.

Parkende Autos im Abendlicht vor BMW Bank Drivers Club gebrandeter Leinwand.

Kein Event mehr im Drivers Club verpassen.

Vorhang auf für die BMW Prototypen.

Die „Special Guests“ des Abends waren historische BMW Prototypen, die nur bei ganz besonderen Anlässen im Rampenlicht stehen.

Graues BMW Gina Light Vision Modell auf weißem HG. BMW Goldfisch auf Parkplatz mit Gebäude im HG. Lila farbener BMW Just4 2 auf weißem HG. Roter BMW Turbo seitlich auf weißen HG. Beleuchteter BMW Z18 schräg frontal fotografiert. Roter MINI Monte Carlo mit weiterem rotem MINI im HG.

Moviecars: Diese Autos
schrieben (Film-)Geschichte.

BMW 501 – Barockengel

BMW 501 – Barockengel

„Isar 12 – bitte kommen!“ – und schon brauste der 72 PS starke „Barockengel“ in der Kult-Fernsehserie „Funkstreife Isar 12“ über die Straßen Münchens. Mit einer Spitzengeschwindigkeit von 135 km/h, fehlenden Sicherheitsgurten und üppigen Rundungen wäre der BMW 501 heute sicher nicht mehr einsatztauglich. In den 1960er-Jahren war der „Barockengel“, von dem weltweit nur 51 Stück produziert wurden, jedoch das Wahrzeichen der bayerischen Polizei.

BMW 750 iL

BMW 750 iL

In „James Bond – Tomorrow Never Dies“ (1997) rettet Pierce Brosnan alias 007 die Welt vor einem nuklearen Inferno. Immer an seiner Seite: einer der insgesamt 17 (!) von „Q“ umgerüsteten BMW 750 iL samt futuristischer Fernsteuerung und GPS (mit Frauenstimme). Heute – über zwei Jahrzehnte später – sind teilautonomes Fahren oder Voice Command längst Realität. Während Spionage-Extras, wie der Kettenschneider unter der BMW Haube, ein 20.000-Volt-Elektroschocker und ein Fingerabdrucksensor am Handschuhfach, wohl nie „serienreif“ werden.

BMW M3 (F80)

BMW M3 (F80)

Vorwärts eine Treppe hinunter, ein gigantischer 100-Meter-Rückwärtssprung, wilde Verfolgungsjagden: kein Wunder, dass bei „Mission: Impossible – Rogue Nation“ (2015) so einige BMW M3 (F80) auf der Strecke blieben. Und Stuntman und Filmheld Tom Cruise dank marktführender Technologie mitunter die Show stahlen. Denn der BMW M3 (F80) hatte bereits ConnectedDrive sowie Kamera- und Assistenzsysteme an Bord. Wichtige Features – sowohl im „Kampf gegen das Böse“ als auch in der Realität.

BMW R 1200 C

BMW R 1200 C

Mit extremen Stunt-Einlagen schrieb die BMW R 1200 C Film- und Motorradgeschichte. In „James Bond – Tomorrow Never Dies“ sprang 007 Pierce Brosnan mit dem Cruiser von Hausdach zu Hausdach und floh mit der chinesischen Spionin Wai Lin in Handschellen gefesselt durch die engen Gassen Saigons. Eine Szene, die sich bis heute in die Köpfe der Film- und Motorrad-Fans gebrannt hat.

BMW Z8

BMW Z8

„Neues Modell, noch mehr Spielzeug?“ fragt 007 seinen Chefentwickler „Q“ in „James Bond – The World is not enough“ (1999) und schreibt damit Film- und Automobilgeschichte: Der BMW Z8 ließ sich über den Schlüssel fernsteuern, was heute tatsächlich bei einigen BMW Modellen Standard ist. Dazu gab es noch „Bond-Extras“, die es jedoch nie in die Serienfertigung schafften: eine Titan-Panzerung und Raketen samt Zielbildschirm im Lenkrad. Umso tragischer, dass der BMW Z8 im Film kein Happy End erlebte: Er wurde von einer riesigen Kreissägen-Apparatur in zwei Hälften zersägt.

MINI Cooper

MINI Cooper

Im 2001er-Remake des 1960er-Jahre-Films „The Italian Job“ feierte auch der legendäre MINI Cooper samt „Rennstreifen“ und großen Nebelscheinwerfern sein Comeback. Und zwar gleich in dreifacher Ausführung. Die roten, blauen und weißen Film-MINIs bretterten über die Straßen von Los Angeles, durch U-Bahn-Schächte und sogar eine Hollywood-Villa. Das gelungene Remake rief sowohl Cineasten als auch MINI Fans auf den Plan: Rund 500 MINI Fans in 250 MINIs versammelten sich bei Paramount Pictures Studios in Los Angeles, um eine exklusive Vorschau von „The Italian Job“ zu sehen.

MINI 1000

MINI 1000

Als „The Mr. Bean Car“ feierte der MINI 1000 filmisch Furore. Zwischen 1989 und 1995 wurden 14 Episoden der Serie gedreht. Während dieser Zeit war die von Rowan Atkinson gespielte Hauptfigur in mehreren Exemplaren des britischen Kleinwagen-Originals unterwegs. Doch nicht alle überstanden seine rasanten Parkmanöver, Umziehen und Zähneputzen während der Fahrt oder das Lenken von einem Sessel auf dem Fahrzeugdach aus unbeschadet. Aber dank des abnehmbaren Lenkrads samt Vorhängeschloss konnte Mr. Bean immerhin sicherstellen, dass ihm sein vierrädriger Liebling nicht abhandenkam.

Die „BMW Bank Movie Night Vol. 1“.

Das war die hochklassige Fortsetzung einer gelungenen Premiere: Blicken Sie mit uns zurück auf die BMW Bank Movie Night Vol. 1.

Dunkler Ausschnitt von BMW Bank Drivers Club gebrandeter Leinwand.

Exklusive Vorteile und sportliche Highlights.

Dieser Inhalt ist nur mit Cookies verfügbar.

Wir benötigen Ihre Einwilligung zur Verwendung einer oder mehrerer Cookie-Kategorien, um diesen Inhalt aktivieren zu können. Bitte beachten Sie, dass Sie mit der Zustimmung zum Setzen von Cookies für diesen Inhalt automatisch allen Cookies auf der gesamten Website zustimmen. Wenn Sie mehr Informationen hierzu erhalten möchten, besuchen Sie bitte die Seite zu unseren Cookie Richtlinien.

Allen zustimmen